ZG70 Alternative Central Prodent

ZG70 Alternative Central Prodent

Beitragvon Ralf Re80 » 11.05.2012, 14:55

Ich habe gerade erfahren, dass der Tarif Centra prodent nicht mehr über freie Makler abschließbar ist, sondern nur noch über die DVAG. Da mir diese nicht so sympathisch ist, such ich nach einem Alternativtarif zum Central Prodent. Mir sind da die Tarifkombinationen Württembergische ZG70 aufgefallen. Ich habe 1 fehlenden Zahn, es sind keine BEhandlungen angeraten.
Welche Unterschiede hat der ZG70 zum alten Central Prodent Tarif, welche Alternativen würden sich sonst noch anbieten?
Ralf Re80
 

Re: ZG70 Alternative Central Prodent

Beitragvon dsteinberger » 14.05.2012, 13:04

Der Tarif ZG70 der Württembergische Versicherung hat genau wie generell alle Zahntarife dort den Vorteil, dass 2 fehlende nicht ersetzte Zähne ohne Zuschlag mitversichert sind. Bei der Central fiele ein Zuschlag von 5 Euro für den fehlenden Zahn an.
Ein weiterer Vorteil des Tarifes ZG70 gegenüber der Central prodent ist, dass auch bei Arzten ohne Kassenzulassung und generell dann, wenn keine Vorleistung der Krankenkasse stattfindet, 70% der Rechnung erstattet werden, Central leistet dann nur 50%.

Die Central hat den Vorteil, dass die Summenbegrenzungen relativ grosszügig sind, so dass im ersten Jahr bereits 2500 Euro zur Verfügung steht, dafür betragen die Summenbegrenzungen dort 6 Jahre. Württembergische ZG70 würde nur bis zu einem Rechnungsbetrag von 4.000 Euro in den ersten 4 Jahren leisten, allerdings käme die LEistung der Krankenkase dazu, zusammen würden bis zu 80% der Rechnung erstattet werden.

Eine weitere, vielleicht sogar noch bessere Tarifkombination als Alternative wäre der Tarif Württembergische Zg50 BZG20, hier hätten Sie zudem noch 80 Euro für die prof. Zahnreinigung mitversichert und 120 Euro Sehhilfentzuschuss innerhalb von 2 Jahren.
Ein Vorteil ist, dass der Tarif Zg50 zusammen mit der GEsetzlichen Krankenkasse bis zu 80% erstattet, dazu käme noch die Leistung des BZG20, welcher zusätzlich 20% bis max. Erstattungssatz 100% leistet.
Die Rerstriktion von max. 80% der Rechnung zusammen mit der Krankenkasse, die im tarif Württembergische ZG70 existiert, würde man in dieser Kombination umgehen. Der Beitrag wäre nur geringfügig höher, dafür hat man die zusätzlichen Extras, die aufgezählt wurden (Prof. Zahnreingung, Sehhilfen).
Ein weiterer Vorteil der Württembergische Tarife gegenüber der Central ist zudem, dass in den BEdingungen eindeutig nachzulesen ist, dass Funktionsanalytik und Knochenaufbau erstattet werden, bei der Central werden diese Kosten zwar derzeit erstattet, doch in den Tarifbedingungen und AVB ist dies nicht ganz eindeutlich ersichtlich und könnte demnach auch irgendwann mal geändert werden.
dsteinberger
 


Zurück zu Württembergische Zahnzusatzversicherung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron