Frage zur Signal Iduna Ambulant plus und Antrag

Frage zur Signal Iduna Ambulant plus und Antrag

Beitragvon Irene » 13.03.2019, 12:40

Ich habe eine Frage zur Signal Iduna Ambulant plus bzw. zum Antrag und Hintergründen:

1. Zum Antrag selbst: Seite 3, unter Einwilligung zur Datenverarbeitung, das Feld mit dem Kreuzchen.
1a: Warum werden meiner gesetzl. Krankenversicherung die Inhalte/den Umfang einer Zusatzversicherung mitgeteilt?
1b: Welche Möglichkeit einer weitergehenden Beratung durch die gesetzl. KK soll mit dieser Datenweitergabe gegeben
werden?
1c: Ich bin bei der Techniker Krankenkasse versichert, kann ich nun die Ambulant Plus pure bei Ihnen nicht ab-
schließen, denn bei den unter * aufgeführten Krankenkassen ist meine TK nicht dabei?
1d: Zu dem Punkt: gesetzl. KK teilt Ihnen die Beendigung der Versicherung mit.....
Ich bin noch im Studium, d.h. in meiner Studienzeit bin ich über meine Mutter familienversichert, in den Semester-
ferien gehe ich arbeiten und bin dann über meinen Arbeitgeben bei der TK versichert. Sprich, es erfolgt dann
regelmäßig eine Um/bzw. Ab-und Anmeldung bei der TK. Ist das ein Problem? Wie gehe ich dann am besten vor,
damit mir kein Nachteil hieraus entsteht. Der Beitrag wird ja, unabhängig von dem Wechsel weitergezahlt.
2. Was bedeutet: Altersrückstellung genau?
3. In Ihren Unterlagen ist von Heilmitteln und Arzneimitteln die Rede. Wo ist den der Unterschied? Mit Hilfsmitteln, usw.
kann ich was anfangen.
4. Wo ist denn der Unterschied zwischen SU Ambulant Plus und SU Ambulant Plus Pure?
5. Zu den unterschiedlichen Leistungen: Wenn ich Leistungen aus dem einen Bereich nutze, vermindert das dann die
Leistungen in den anderen Bereichen um die Erstattung? Beispiel: Ich benötige aus: gesetzliche Zuzahlung für Heil-
und Hilfsmittel....250€, würde dieser Betrag dann von den 750€ Heilpraktiker...,Vorsorgeuntersuchungen...Brillen...usw
abgezogen, oder stehen die angegeben Beträge der einzelnen Bereiche bei Bedarf in der kompletten Höhe zur Verfü-
gung?
6. Sehilfe begrenzt: bedeutet das, dass ich in einem Jahr die Hälfte, 187,50€ oder alle 2 Jahre die 375€ nutzen dürfte?
7. Gibt es eigentlich auch eine Zusatzversicherung für Studierende?
8. Kann ich später auch evtl. eine Zahnzusatzversicherung in die bestehende Versicherung bei Ihnen "eingliedern"?
Irene
 
Beiträge: 12
Registriert: 21.08.2012, 06:34

Re: Frage zur Signal Iduna Ambulant plus und Antrag

Beitragvon mkiedrowski » 13.03.2019, 12:44

Sehr gern beantworten wir Deine Fragen:
1.
1a) der gesetzlichen Krankenkasse werden in dem Sinne keine Daten mitgeteilt, nur im Rahmen der Einholung von Auskünften zur Bearbeitung eines Leistungsfalls. Es geht eher um den Fall, dass im Leistungsfall die Signal Iduna stichprobenartig bei einigen Kunden überpüft, ob die Angaben im Antrag korrekt angegeben wurden, insbesondere, was die Beantwortung der Gesundheitsfrage angeht. Zudem erstattet die Versicherung nur für Behandlungen/Versicherungsfälle, die nach Versicherungsbeginn eintreten. Beispiel: Sie reichen in ein paar Monaten eine Heilpraktikerrechnung mit Behandlungsdiagnose Asthma bronchiale darauf zur Erstattung ein. Hier könnte die die Signal bei Ihre Krankenkasse anfragen, wegen welcher Behandlungen Sie in den letzten 5 Jahren in Behandlung waren, um zu prüfen, ob dies wegen Asthma der Fall war, was ja im Antrag abgefragt wurde.
In der Regel wendet sich die Signal aber nicht direkt an Ihre Kasse oder Hausarzt, sondern senden Ihnen ein Formular zu, welches Sie Ihrem Heilpraktiker/Arzt zum Ausfüllen geben. Bzw. fordert Sie auf, bei der Krankenkasse eine Diagnoseliste anzufordern.

2. gar keine, es geht wie gesagt um stichprobenartige Überprüfung auf Richtigkeit Ihrer Angaben, bzw. Feststellung wann eiN Versicherungsfall eingetreten ist.

1c. natürlich können Sie. „Sonstige oder andere Krankenkasse“ Einige Kassen haben eine Kooperation mit der TK und dann ist der Beitrag ein paar Cent günstiger.

1d überhaupt kein Problem, die Kasse ist vollkommen egal, hauptsache Sie sind gesetzlich versichert. Wie ist egal

2. Ambulant plus pur : ohne Rückstellung Ambulant plus = mit Rückstelung. Bedeutet: Bei Pur steigt der Beitrag bei Erreichen der nächsten Altersgruppe an (mit 36 Jahren , mit 45 Jahren mit 50 Jahren) . Bildet ein Tarif eine Alterungsrückstellung, ist er anfänglich teurer als die Variante ohne, es gibt aber keine zukünftigen Alterssprünge des Beitrags.

3. heilmittel: Massagen, Logotherapie, Ergotherapie usw. Arzneimittel= Medikamente , Hilfsmittel= Rollstuhl, Bandagen, Hörgeräte etc.

4. Siehe 2.

5. Nein, die Budget gelten für jeden Bereich, also 750 für Naturheilverfahren und diesbezügliche Medikamente, 750 Hilfsmittel, 375 Sehhilfen usw. Alle einzeln für sich

6. nein, 375 innerhalb von 2 Kalenderjahren, auch schon im ersten Monat.

7. für Studierende heisst nur Verzicht auf Alterungsrückstellung, dafür dann eben später höherer Beitrag im Alter. Wählen Sie also Ambulant plus pur und Sie haben den Tarif für Studierende/junge Menschen mit günstigem Beitrag in jungen Jahren, aber entsprechend teurerem Beitrag später

8. jederzeit. Es ist allerdings nicht günstiger, wenn Sie hier auch einen Zahntarif der Signal Iduna wählen. Als unabhängiger Makler bieten wir Ihnen die volle Auswahl des Marktes. Siehe Vergleichsrechner Zahn: https://www.versicherung-online.net/zah ... gleich-23/
Bei der Beantwortung weiterer Fragen helfen wir Ihnen gerne.
Sie erreichen uns montags bis freitags von 09:00 bis 19:00 Uhr
unter der Telefonnummer: 040-2110766-0
mkiedrowski
Administrator
 
Beiträge: 172
Registriert: 23.04.2012, 12:19


Zurück zu Heilpraktikerversicherung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron