ich bin pendlerin.....

Antworten
sarah jungstar

hallo liebes forum,

ich lebe in österreich und arbeite in deutschland, also pendle ich jeden tag hin und her. ich hätte gerne eine zahnzusatzversicherung und wollte mich einmal erkundigen ob ich eine zusatzversicherung in deutschland abschließen kann, weil ich mich dann natürlich auch in deutschland behandeln lassen möchte!
muss in deutschland gesetzlich versichert sein oder gibt es auch gesellschaften in österreich die dann mit deutschland zusammen arbeiten?
vielleicht können sie mir auch vorschläge geben über vorhandene zusatzversicherungen in österreich!?

ich bitte um antwort

sarah jungstar
dsteinberger
Administrator
Beiträge: 250
Registriert: 23.04.2012, 13:19

Voraussetzung für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung aus dem Vergleichsrechner ist mindestens die Mitgliedschaft bei einer deutschen gesetzlichen Krankenkasse und eine deutsche Kontoverbindung. In diesem Fall wäre z.B. DKV DT85 DBE abschließbar. Wenn eine deutsche Postanschrift vorhanden ist, wäre auch die CSS flexi Zahnzusatzversicherung abschließbar.

Für diejenigen, die in Deutschland wohnen und als Grenzgänger in Österreich arbeiten und damit bei einer österreichischen Gebietskrankenkasse versichert sind, würde auch die CSS flexi ZB ZE top Zahnzusatzversicherung funktionieren. Sie müssten sich dann jedoch mit dem Formular e106, welches Sie bei Ihrer österreichischen Krankenkasse erhalten bei einer deutschen gesetzlichen GKV in Deutschland anmelden.
Wichtig ist, bei der CSS, dass ein Zahnarzt in Deutschland aufgesucht wird.
Bei der Beantwortung weiterer Fragen helfen wir Ihnen gerne.
Fairfekt Versicherungsmakler GmbH (Erstinformation)
Sie erreichen uns montags bis freitags von 09:00 bis 19:00 Uhr
unter der Telefonnummer: 040-2110766-0
stoecklpeter

Ich bzw. eher meine Frau hat einen ähnlichen Fall. Sie ist Deutsche, wir leben in Deutschland, Sie arbeitet aber in Österreich und ist dort bei der österreichischen Gebietskrankenkasse pflichtversichert. Leider gibt es in Österreich keine entsprechenden Zusatzversicherungen. Was können wir tun?
dsteinberger

Hier ist der Fall ähnlich. Sofern Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland haben und Ihre Frau un österreich aufgrund der Berufstätigkeit dort pflichtversichert ist, kann sie mit dem Formular e106 sich bei der AOK an Ihrem Ort anmelden und ganz normal eine Zahnzusatzversicherung abschließen, z.B. DKV DT85 DBE, aber auch CSS flexi ZB ZE top z.B.
Bei der CSS und DKV ist es aber wichtig, dass der Arzt welcher aufgesucht wird eine deutsche Kassenzulassung hat, besser also in Deutschland dann auch zum Zahnarzt gehen.
Antworten